6.1 Javascript

Javascript ist eine von Netscape entwickelte Skriptsprache, die Ähnlichkeiten mit Suns Java-Sprache hat aber nicht als Programmiersprache aufzufassen ist. Element von Javascript sind: Objekte, deren Eigenschaften und Methoden, Anweisungen, Funktionen, Ereignisse, Event-Handler.

Beispiel zur direkten Einbindung von Javascript in den Body einer HTML-Datei:

<SCRIPT type="text/javascript" language="JavaScript">
   <!--
  document.write(Date());
// -->
</SCRIPT>

Für nicht Javascript-fähige Browser sollte der eigentliche Befehlsbereich (Code) als HTML Kommentar "verkleidet" werden. Die beiden Schrägstriche (//) vor dem Kommentarende (-->) sind dabei eine in Javascript gültige Kommentierungsform und bewirken, dass der in der Zeile nachfolgende Text nicht als Javascript-Anweisung missverstanden wird.

Alternativ zum direkten Hineinschreiben können auch Javascript-Funktionen im Head definiert und dann im Body an gewünschter Stelle aufgerufen werden (auch mehrfach):

Definition im HEAD:
<SCRIPT language="JavaScript">
   function printDate()
{
  document.write("Heute ist "+Date())
}
</SCRIPT>

Aufruf im BODY:
<SCRIPT language="JavaScript">
   printDate()               
</SCRIPT>

Werden Javascript-Funktionen in mehreren HTML-Dokumenten benötigt, so kann auch eine Bibliothek solcher Funktionen in Form einer eigenständigen einfachen Textdatei bereitgehalten werden. Im Head muss dann auf diese Datei (üblicherweise mit der Typkennzeichnung .JS) verwiesen werden:

Verweis auf die Javascript Bibliotheksdatei "functions.js" im HEAD:
<SCRIPT language="JavaScript" src="functions.js"></SCRIPT>

Beispiel 1: 

Beispiel 2: 

Mit Dreamweaver kann das Einfügen eines Javascripts über die Menüoption "Einfügen/Skript" geschehen. Das Bearbeiten oder das Bilden eines Verweises auf eine Bibliotheksdatei dann durch Anklicken des Skript-Symbols und den Feldern des Eigenschaften-Fensters.


Top  Previous  Next