1.1 Grundlagen

Was ist HTML?

HTML steht für "HyperText Markup Language", einer Beschreibungssprache für interaktive (verlinkte) Dokumente. Sie wird verwendet

  • für Publikationen im World Wide Web und im Intranet
  • für Hilfsdateien zu Anwendungen
  • für Kiosk-Anwendungen (einfache Informationssysteme)
  • zur Netzwerk-Administration

Ursprünglich wurde die Sprache 1994 vom "World-Wide-Web-Consortium" (kurz W3C) am Massachusetts Institute of Technology (MIT) als offener Standard entwickelt. Aktuell sind die Versionen 3.2 und 4.0, die man als Grundlage zur Erstellung von HTML-Seiten verwenden kann. Von den Browsern, die den HTML-Code umzusetzen haben, werden diese Standards aber weder zur Gänze noch in gleicher Form umgesetzt! Desweiteren existieren browser-spezifische Ergänzungen, die teils nur von bestimmten Browsern "verstanden" werden!

HTML-Dokumente basieren auf reinen Textdateien, in denen mit sogenannten "Tags" (Identifizierungskennzeichen) und deren "Attributen" der Aufbau eines Dokuments für den Browser beschrieben wird. Geeignet zum Verfassen eines HTML-Dokuments ist somit jedes Programm, das reine Textdateien erzeugen kann (Editoren, die meisten Textverarbeitungen). Komfortabler geht es aber mit speziellen HTML-Editoren wie z. B. "Homesite", die das Schreiben von Tags erleichtern oder mit WYSIWYG-Editoren wie z. B. "MS-Frontpage", "Net-Fusion" oder "Dreamweaver".

Verwendung von Tags

Im nachstehenden Beispiel werden zwei Tags und ein Attribut benutzt: der Absatz-Tag <P> (Paragraph), der Fettdruck-Tag <B> (Bold) und das Ausrichtungs-Attribut align="...":

<p align="center"><b>...Absatz...</b></p>
Zwischen Klein- und Großschreibung wird bei Tags und Attributen nicht unterschieden.
Leerzeichen separieren Attribut-Definitionen voneinander und von den Tag-Bezeichnern.
Mit wenigen Ausnahmen werden Tags wie Klammern gesetzt: Nach dem Befehl "ab hier bitte fett" <B> muss auch der Befehl "Fettdruck hier beenden" </B> folgen.
Bei vielen Tags kann man mit Attributen nähere Angaben zur Anzeige machen. In diesem Fall wird einem Attribut-Bezeichner (align) nach einem Gleichheitszeichen ein Attribut-Wert (center) zugeordnet.
Attribut-Werte werden meist in Anführungszeichen gesetzt. Nötig ist dies, wenn im Attribut-Wert andere Zeichen als Buchstaben, Ziffern oder das Prozentzeichen (%) vorkommen.
Wenn Tags geschachtelt werden, muss dies wie bei der Klammer-Setzung in der Mathematik erfolgen: Bevor der äußere Tag abgeschlossen wird muss erst der innere abgeschlossen werden (p - b - /b -/p)!
Der Aufbau des Quelltextes (wiederholte Leerzeichen, Zeilenschaltungen) ist für die Darstellung der Seite unbedeutend!

Top  Next