yiya.de / reviews
Walkthrus..
Interviews
Specials
Reviews von A-Z
A B C D E F G H I
J K L M N O P Q R
S T U V W X Y Z #

X Beyond the Frontier
X Com
X Tension
X-Com Enforcer
X-Com TftD
XIII
X-Com TftD


Info
Autor 3+
 2
 2
 1.5
Gesamt (88 votes) 1
 2
 2.3
 2.3
Name:X-Com - Terror from the Deep
Genre: Runden-Strategie
Produkt: Vollversion
Publisher: Microprose
Links: X Com Tactical Command
Sprache: Deutsch
Serie: ja
Patch: 1.2
USK: 16
X-Com - Terror from the Deep (comment von yiya)

Was ist eigentlich dran, an den Gerüchten über diese kleinen Aliens mit zarter Figur und übergroßem Kopf?

Nun, der erste Teil der X-Com Reihe "Ufo - Enemy unknown" gab darauf bereits eine Antwort: Es gibt sie! Und ja, sie planen tatsächlich vom Mars aus eine Invasion der Erde. Die konnte zwar mit Mühe durch die X-Com, die nach den ersten Überfällen gebildete weltweite Allianz aller Nationen abgefangen werden, doch hat in den Tiefen der Meere ein Großteil der Aliens überlebt und friedlicher sind die nicht geworden.

Wieder gilt es also ein weltumspannendes Netz von Basen aufzubauen. Den enormen technologischen Vorsprung der Aliens durch Erforschung ihrer Spezies und Artefakte aufzuholen, den UFO-Ortungen nachzugehen und den Terrorattacken in der Luft, am Boden und auf bzw. unter dem Wasser ein Ende zu setzen. Die Gelder der alliierten Nationen reichen dazu kaum aus, machen das Erwirtschaften zusätzlicher Einnahmen nötig und allein schon die Ausbildung von Technikern, Forschern und Kampftrupps verschlingt enorme Summen.

In seiner Komplexität steht dabei der zweite Teil dem ersten in nichts nach. Die reizvolle Verquickung von Forschung, einem wirtschafts- und einem kampf-strategischen Teil bleibt. Nur die Szenerien in denen sich die Kampftrupps rundenbasiert zu bewähren haben sind etwas 'feuchter' geworden; spielen in Küstenstädten, auf Schiffen und überwiegend in Gegenden/Alien-Basen auf dem Meeresgrund. Da manche Waffen entweder nur unter oder nur über Wasser funktionieren, wächst der Schwierigkeitsgrad im Vergleich zum ersten Teil ein wenig. Dies auch allgemein, im anfänglichen Stärkeverhältnis zum Gegner und den geringeren Gewinnchancen beim Handel.

Aus den Erfahrungen des ersten Teils scheint man auch in Sachen Absturzsicherheit gelernt zu haben. Das Spiel weist weit weniger lästige Grafikfehler oder Abstürze auf. Einziges Manko für mich: Die grafisch nicht so attraktiven Szenerien auf dem Meeresgrund nach Landung/Abschuß eines UFOs. Die haben mir mit Wüsten, Dschungel und landwirtschaftlichen Gebieten im ersten Teil besser gefallen. (yiya)



Teil 1: Ufo - Enemy unknown




Druckversion | Seitenanfang © Copyright bei yiya, Nutzungsrechte bei yiya.de / walkthru.de