yiya.de / reviews
Walkthrus..
Interviews
Specials
Reviews von A-Z
A B C D E F G H I
J K L M N O P Q R
S T U V W X Y Z #

X Beyond the Frontier
X Com
X Tension
X-Com Enforcer
X-Com TftD
XIII
X Beyond the Frontier


Info
Autor 3+
 1.5
 2
 2.5
Gesamt (469 votes) 1
 1.9
 2
 2.2
Name:X Beyond the Frontier
Genre: Weltraum Action- Sim
Produkt: Vollversion
Release: 1999/08
Publisher: THQ
Entwickler: Egosoft
Offiz. Sites: Game
Hardware: 166Mhz, 32MB RAM, 3D-Karte, Sound: DX zertifizierte Soundkarte
System: Win 95/98/ME, DX6
Steuerung: Maus/ Tastatur/ Gamepad
FFeedback: ja
Sprache: Deutsch
zensiert: nein
Addon: verfügbar
Serie: ja
Patch: XP19
USK: 12
X Beyond the Frontier (comment von yiya)

Das menschliche Gedächtnis ist "ein eigenartig Ding", dem sich zwar manches Übel in schmerzlicher Weise einbrennt, das aber auch vieles im nachhinein besser erscheinen läßt, als es vielleicht war (allerdings gab es früher definitiv noch echte Winter und Sommer und...;).

Bei einer Einschätzung von "X-Beyond the Frontier" (X-BTF) muss man dies wohl berücksichtigen. Zumindestens wenn man das Vorbild des Spiels, den Spiele-Klassiker "Elite" kennt und so um einen Vergleich der beiden nicht herumkommt.

X-BTF stellt wie "Elite" eine Mischung aus Handels(strategie)- und Actionspiel dar, in dem es darum geht, in orbitalen Raumstationen Güter und Ausrüstung ein- und nach einem Flug/Sprung zu einer anderen Station mit Gewinn zu verkaufen. Piraten und die rätselhaften "Xenon" zwingen dabei zur Vorsicht, machen bessere Schilde, Waffen und Navigationssysteme erforderlich.

Das Ganze hat seinen Reiz. Trotz der teils beträchtlichen Zeiten, die man anfangs bei Flügen untätig verbringt. Hat man doch immer das ein oder andere Ziel vor Augen, das man vor dem Speichern (=Kauf einer Versicherung in einer der Stationen) vielleicht doch noch erledigen kann?! So verspricht der Bau von eigenen Fertigungsstätten hohe Gewinne, macht aber das Heranschaffen von Rohstoffen nötig und evt. den Ankauf von Frachtern und Verteidigungsjägern. Einfacher ist der Abbau von Erzen - wenn man erst einmal eine Möglichkeit gefunden hat, Erzvorkommen festzustellen. Manch wichtige Ausrüstung ist dabei vor Ort nicht erhältlich, was einem zum Erkunden der durch Sprungtore in einem 8 x 8 Raster verbunden Sektoren zwingt und dazu, auch mit ablehnenden Spezies zu kooperieren.

In der Summe ein interessantes Spiel mit zeitgemäß hervorragender Grafik. Schönere Planeten wird man wohl in keinem astronomischen Atlas finden (und unser Sonnensystem besitzt schon einige recht ansehnliche). Nur die enormen Wartezeiten bei Flügen - das könnte schon ein wenig schneller gehen und ein etwas funktionelleres Cockpit wär' auch nicht schlecht. Wie war das eigentlich noch bei Elite? (yiya)



Missions-CD: X-Tension
Vergleichbar: Privateer 2, Elite




Druckversion | Seitenanfang © Copyright bei yiya, Nutzungsrechte bei yiya.de / walkthru.de