yiya.de / reviews
Walkthrus..
Interviews
Specials
Reviews von A-Z
A B C D E F G H I
J K L M N O P Q R
S T U V W X Y Z #

S.T.A.L.K.E.R.
S.T.A.L.K.E.R. Cl. Sky
S.W.I.N.E.
SWAT 4
SWAT 4 St. Syndicate
SWAT: G.S.T.
Sacred
Sacred 2: Fallen Angel
Sacred: Underworld
Salammbo
Sam & Max Season 1
Scaler
Scarface
Schizm 2
Schleichfahrt
Scorpion: Disfigured
Scrapland
Scratches
Secret of Da Vinci, The
Secret of Monkey Island
Sentinel
Serious Sam 2
Serious Sam Gold
Shade: Zorn der Engel
Shadow Complex
Shadow Vault
Shadow o. t. Colossus
Shadow of Memories
Shadowgrounds
Shadowman
Shadowman 2
Sheep Dog n Wolf
Shellshock NAM 67
Sherlock Holmes GdM
Sherlock Holmes: GdsO
Sherlock Holmes: SdE
Siedler 2
Siedler 2: N.Generation
Siedler, Die
Silent Hill 2 - Direc. Cut
Silent Storm
Silent Storm: Sentinels
Silverfall - Gold Edition
SimCity4: Rush Hour
Simon 3D
Simon the Sorcerer 4
Simpsons: Hit & Run
Sims 2
Sims 2: Nightlife
Sims 2:Wilde Campus J.
Sims Deluxe
Sims: Tierisch gut drauf
Sims: Urlaub total
Sinking Island
Sitting Ducks
Sniper
Sniper Elite
Soldiers of Anarchy
Sonic Generations
Soul Reaver
Soul Reaver 2
Space Rangers 2
Space Siege
SpellForce
SpellForce 2
SpellForce: BoW
Sphinx u.d.verfl.Mumie
Splinter Cell
Splinter Cell 2
Splinter Cell: Chaos Th.
Split/Second: Velocity
Spore
Spy Hunter
Spyro A New Beginning
Spyro: A Heros Tail
Stalin Subway, The
Star Wars Battlefront
Star Wars: Emp. at War
Star Wars: Force Unl.
Star Wars: Force Unl.2
Star Wars: Rep. Cmd.
Star Wolves
Starship Troopers
Starsky & Hutch
Stealth Combat
Steel Walker
Still Life
Stolen
Stronghold 2
Stronghold Legends
Stubbs the Zombie
Suffering, The
Suffering:Ties that Bind
Summoner
Summoner 2
Swords and Soldiers
Syberia
Syberia 2
System Shock
Sims 2: Nightlife  

Rückseite ]

Info
Autor 3+
 0
 1.5
 2
Gesamt (44 votes) 2+
 0.9
 1.3
 2
Name:Sims 2: Nightlife
Genre: Simulation
Produkt: Add-On
Release: 2005/09
Publisher: Electronic Arts
Entwickler: Maxis
Offiz. Sites: Game
Hardware: 800Mhz, 256MB RAM, 32 MB D3D T&L, HD 4500 MB, Sound: DX zertifizierte Soundkarte
System: Win 98/ME, 2000, XP, DX9
Steuerung: Maus/ Tastatur
Sprache: Multilingual
Serie: ja
Patch: 1.2.0.355
Sims 2: Nightlife (review von nali_warcow)

Vor einigen Monaten erst erschien mit "Wilde Campus-Jahre" das erste AddOn zum Megaseller "Die Sims 2" und kurz danach folgt bereits der nächste Streich. Immerhin gilt es ja mindestens an Teil 1 heranzukommen, also sollten acht AddOns locker drin sein. Da wundert es kaum, dass beriets für das Frühjahr 2006 das nächste AddOn angekündet wurde. Doch bis "Die Sims machen Geschäfte" gezockt werden kann, sollte man erst mal schauen, ob Nightlife Spielspaß bringt. Knapp 30€ pro AddOn sind auch nicht gerade wenig.

Die Installation wird, genau wie bei den Wilden Campus-Jahren und dem Hauptspiel, zur Tagesaufgabe. Auch wenn Nightlife lediglich auf zwei CDs ausgeliefert wird, darf man bei der Installation wieder tüchtig jonglieren. Wie schon vom ersten AddOn bekannt werden die Spielstände in ein neues Format konvertiert. Wer sich also noch nicht ganz sicher ist, ob er nicht vielleicht das AddOn wieder deinstalliert, der sollte die Nachbarschaften im Ordner Eigene Dateien entsprechend sichern. Gestartet wird dann Sims 2 über die AddOn-CD, wobei jedoch alle Funktionen des Spiels, also auch der Uni-Bereich, ohne Diskwechsel betreten werden kann. Inzwischen gibt es für beide AddOns auch jeweils einen ersten Patch, wobei der Nightlife-Patch auch gleich alle vorherigen Verbesserungen enthält und Bugs, wie kleine Anzeigefehlern bis hin zu ärgerlichen Aussetzern und Hängern behebt. Doch selbst ohne den Patch kam es zumindest im Testverlauf zu keinen gravierenden Problemen, wie Abstürzen oder Malträtierungen durch den Kopierschutz.

Dates, Beziehungen und viel Interaktivität

Beim ersten AddOn zu "Die Sims 2" lag der Schwerpunkt auf einem neuen Lebensabschnitt in der Uni. Neben Beziehungen stand hier primär die Weichenstellung für's spätere Leben in Form von Noten, Leistungen, Laufbahn und Fertigkeiten im Mittelpunkt. Mit Nightlife präsentiert Maxis nun sozusagen die Nachbarschaftsgrundstücke im XXL Format, wobei Interaktionen von der kompletten Nachbarschaft über Gruppen bis hin zu Dates für schnelle Beziehungswechsel möglich sind. Der Sim hat keine Freundin? Einfach jemanden in der Disco kennenlernen, etwas flirten, einen heißen Abend erleben und diesen im Pool ausklingen lassen, bevor man sich für Techtelmechtel ins heimische Bett begibt. Ein Ausflug und schon zieht eventuell ein neuer Sim in die Bude ein. Neue Interaktionsmöglichkeiten und Kleinigkeiten in der Beziehung runden die Änderungen ab.

Was genau ist anders?

Beim ersten Start bemerkt man die Neuerungen nicht sofort. Genau wie in den Wilden Campus-Jahren wird für Nightlife ein Untergebiet in der Nachbarschaft angelegt. Hier kann der Spieler entweder auf eine umfangreiche, vorgefertigte Stadt namens "Downtown" mit etlichen Kneipen und Vergnügungsstätten zurückgreifen oder aber man erstellt ein Areal, wie auch die Nachbarschaften, auf dem Reisbrett. Genaugenommen ist diese "Unterstadt" nichts weiter als eine Flächenerweiterung, wobei einfach mehr Gemeinschaftsgrundstücke vorhanden sind. Normale Wohnungen für Sims können hier ebenfalls platziert werden. Wem ein weiteres Gebiet nicht reicht, der kann auch weitere hinzufügen. Lediglich ausreichend Platz für den immer größer werdenden Ordner im Verzeichnis "Eigene Dateien" des Spielers werden benötigt. Endlich sind die Sims auch nicht mehr ausschliesslich auf das Taxi oder den Wagen angewiesen, um zur Arbeit zu kommen. Genügend Geld und etwas Platz vorausgesetzt, hat jedes Heim bald ein Automobil in der Einfahrt. Notwenig dafür ist eine entsprechende Garageneinfahrt und ein dahinter angrenzender Stellplatz. Dies kann man sogar inklusive Garagentor ans Haus integrieren. Nur leider gibt es keine Möglichkeit die Einfahrt zu drehen und somit kann diese nur links neben dem Haus platziert werden, was stellenweise jedoch platzmäßig nicht so gut funktioniert, wie man es sich gedacht hat. Mit den unterschiedlichen noblen Fahrzeugen geht es dann zur Arbeit oder auf eines der Gemeinschaftsgrundstücke. Dabei stehen alle "öffentlichen" Gebäude zur Auswahl. So kann man sich mit einer Flamme verabreden und dem eigenen Fahrzeug z. B. die Bowlingbahn fahren. Die vielen Gemeinschaftsgrundstücke, die man in Downtown findet oder selber dort baut, fallen in die drei Kategorien: Restaurants, Nachtclubs oder Bowlingbahn. Hier wird eine Party geschmissen, im Freien gegrillt, das Liebeslabyrinth aufgesucht oder bei Kerzenschein gegessen, bevor in der Disco getanzt wird. Beziehungen gelingen mit Nightlife nun deutlich leichter und vor allem schneller. Gerade wenn man sich zu einem Date verabredet, können die nächsten Minuten spielentscheidend sein. Hier wird ein "Datebalken" eingeblendet, der genau anzeigt, wie gut die Interaktionen und Handlungen verlaufen. So ein Date wirkt sich dann auch auf die Beziehung aus. Etwas steht man dabei auch unter Zeitdruck, so dass jede Sekunde zählt. Wenn es jedoch schön knistert zwischen den Sims, gibt es auch mal wieder die eine oder andere Minute drauf. Hier bekommt man dann zur einfacheren Handhabung auch eine Wunschliste an Gedanken des anderen Sim angezeigt und kann so ganz genau auf Vorlieben und Ängste des anderen reagieren. Neu ist auch, dass jeder Sim entweder bei der Erstellung oder später per Trank Vorlieben und Abneigungen wie dunkle Haare, Körperbau, etc. auswählen kann. In den Interaktionsmöglichkeiten kann man andere Sims nun auch ausfragen, was sie gerne haben, wo sie arbeiten, etc. und sich so eventuell besser anpassen. Anziehungskraft und die Chemie zwischen den Sims ist von großer Bedeutung. Nicht jedes Paar wird zusammen gleich gut glücklich, da muss man eventuell erst etwas schauen. Doch da auf den Nachbarschaftsgrundstücken alle Sims der aktuellen Nachbarschaft mal aufkreuzen, sollte es nicht so schwer sein, den Passenden zu finden. Zur Not hilft die Ehevermittlung weiter, die gegen eine entsprechende Gebühr einen mehr oder weniger passenden Sims auswählt und zum Spieler teleportiert.

Hat sich sonst noch was am Spiel getan?

Hier und da wurden ansonsten auch noch viele weitere Kleinigkeiten verändert. So kann man sich nun auf Wunsch auch die Grundstücke um das aktuell ausgewählte Grundstück herum anzeigen lassen - auf Wunsch auch mit höheren Details - was jedoch merklich zu Lasten der Performance geht und dennoch irgendwie nicht so gut aussieht. Oder aber mit einem Klick lässt sich die ideale Frau zum Abschleppen in Raum finden. Zur besseren Handhabung kann man nun auch Gruppenlisten zusammenstellen und sich so einfach verabreden. Auch eine neue Laufbahn - Spaß - hat es ins Spiel geschafft. Geht man in ein Restaurant, dann können edlere Speisen geordert werden, die der Sim ansonsten wegen mangelnder Kochkünste nicht zubereiten könnte. Während insgesamt die Interaktion zwischen den Sims nun etwas besser von der Hand geht, gibt es leider noch immer altbekannte Schwächen. Gerade wenn der Platz eng ist und so beispielsweise der Vater dem Sohn bei den Hausaufgaben helfen soll, aber keinen Platz findet, ist mühsames Umordnen angesagt. Etwas schlechter funktioniert mit dem AddOn das automatische Ausblenden von Wänden und Gegenständen im Sichtbereich. Hier hatte ich deutlich öfter als noch zuvor etwas "im Bild" und musste nachjustieren, um einen freien Blick zu erhalten.

Meinung

Es ist sicherlich Geschmackssache, womit man mit den Sims den meisten Spaßhat. Der eine spielt lieber mit einer kleinen, überschaubaren Familie oder gar nur einem Single und andere haben gerne ein "Full House". Mit Nightlife bietet Maxis dem Spieler einige Möglichkeiten sich entweder in der Nachbarschaft oder zu Hause näher zu kommen. Neue Features wie Dates, Anziehungskraft und bessere Interaktionsmöglichkeiten (u. a. Ausfragen) sind zwar nett, aber für mich hat sich etwas zu wenig getan. Es sind eben "nur" mehr Nachbarschaftsgebäude, aber im Vergleich zur Uni motiviert es nicht lange. Es ist zwar alles ganz lustig, nur stellenweise nicht ganz zu Ende gedacht, wie beispielsweise Garagenausfahrten, die man nicht drehen kann und somit ggf. nicht an das Haus passen. Wer auf zwischensimliche Beziehungen steht, bekommt jedoch einige Zeit Spielspaß. Wer jedoch auf mehr hofft, muss scheinbar auf das nächste AddOn warten.


Geschrieben am 19.10.2005, Testkonfiguration: AMD64-3500+, 1GB, GeForce 6800GT, SB Audigy2ZS
 



163 Leser bewerteten diesen Artikel im Durchschnitt als: Gut (4.4 von 5 Punkten)
Ihre Bewertung dieses Artikels:
Bitte hier nur auf den Artikel selbst eingehen (nicht auf das Thema oder ggf. die Autorenwertung). Anmerkungen zu Thema/Artikel oder eine Ansprache des Autors sind im Besprechungs-Board unseres Forums möglich.

Druckversion | Seitenanfang © Copyright bei nali_warcow, Nutzungsrechte bei yiya.de / walkthru.de