yiya.de / reviews
Walkthrus..
Interviews
Specials
Reviews von A-Z
A B C D E F G H I
J K L M N O P Q R
S T U V W X Y Z #

S.T.A.L.K.E.R.
S.T.A.L.K.E.R. Cl. Sky
S.W.I.N.E.
SWAT 4
SWAT 4 St. Syndicate
SWAT: G.S.T.
Sacred
Sacred 2: Fallen Angel
Sacred: Underworld
Salammbo
Sam & Max Season 1
Scaler
Scarface
Schizm 2
Schleichfahrt
Scorpion: Disfigured
Scrapland
Scratches
Secret of Da Vinci, The
Secret of Monkey Island
Sentinel
Serious Sam 2
Serious Sam Gold
Shade: Zorn der Engel
Shadow Complex
Shadow Vault
Shadow o. t. Colossus
Shadow of Memories
Shadowgrounds
Shadowman
Shadowman 2
Sheep Dog n Wolf
Shellshock NAM 67
Sherlock Holmes GdM
Sherlock Holmes: GdsO
Sherlock Holmes: SdE
Siedler 2
Siedler 2: N.Generation
Siedler, Die
Silent Hill 2 - Direc. Cut
Silent Storm
Silent Storm: Sentinels
Silverfall - Gold Edition
SimCity4: Rush Hour
Simon 3D
Simon the Sorcerer 4
Simpsons: Hit & Run
Sims 2
Sims 2: Nightlife
Sims 2:Wilde Campus J.
Sims Deluxe
Sims: Tierisch gut drauf
Sims: Urlaub total
Sinking Island
Sitting Ducks
Sniper
Sniper Elite
Soldiers of Anarchy
Sonic Generations
Soul Reaver
Soul Reaver 2
Space Rangers 2
Space Siege
SpellForce
SpellForce 2
SpellForce: BoW
Sphinx u.d.verfl.Mumie
Splinter Cell
Splinter Cell 2
Splinter Cell: Chaos Th.
Split/Second: Velocity
Spore
Spy Hunter
Spyro A New Beginning
Spyro: A Heros Tail
Stalin Subway, The
Star Wars Battlefront
Star Wars: Emp. at War
Star Wars: Force Unl.
Star Wars: Force Unl.2
Star Wars: Rep. Cmd.
Star Wolves
Starship Troopers
Starsky & Hutch
Stealth Combat
Steel Walker
Still Life
Stolen
Stronghold 2
Stronghold Legends
Stubbs the Zombie
Suffering, The
Suffering:Ties that Bind
Summoner
Summoner 2
Swords and Soldiers
Syberia
Syberia 2
System Shock
SimCity4: Rush Hour  


Info
Autor 1
 2
 2.5
 2.5
Gesamt (44 votes) 1
 1.1
 2
 1.9
Name:SimCity4: Rush Hour
Genre: Wirtschafts-Sim
Produkt: Add-On
Release: 2003/09
Publisher: Electronic Arts
Entwickler: Maxis
Hardware: 500Mhz, 128MB RAM, 16MB 3D-Karte D3D, HD 1000 MB
System: Win 98/ME, 2000, XP, DX7
Steuerung: Maus/ Tastatur
Sprache: Deutsch
Serie: ja
Patch: 1.1.638
SimCity4: Rush Hour (review von nali_warcow)

Mit SimCity hat Maxis etwas ganz besonderes geschaffen. Nach der sehr guten Weiterentwicklung von SimCity zur 2000er Version folgt ein etwas lauer Aufguß in der 3000-Version. Doch zum Glück hat sich das danach wieder geändert. SimCity 4 bot zum einen eine wahnsinnige Detailverliebtheit und auch einige neue Möglichkeiten, wobei insbesondere die Regionen einen ganz neuen spielerischen Aspekt ins Spiel brachten. Jede Region war in kleinere Parzellen aufgeteilt und jeweils in einer Parzelle konnte eine Stadt gegründet und gemanaged werden. Gefiel diese einem nicht mehr oder wollte man einen neuen Versuch starten, so baute man einfach an einer andren Parzelle weiter. Doch das Highlight war, daß die Sims auch zwischen den Parzellen pendelten und sich somit auch eine Millioneneinwohner starke Region erstellen ließ. Allerdings sind dafür ungeheure CPU Power und viel RAM nötig. Doch die Rechner werden ja immer leistungsfähiger und die nachfolgenden Patches ließen das Spiel auch noch besser an die Hardware anpassen. Allerdings war die neuste Auflage für manche Spieler nicht gerade sehr einfach und viele landeten schnell in der Schuldenfalle. Da hatten wohl einige Spieler - wie auf die tatsächlichen Stadträte, etc. - Probleme mit ihrem Geld und den Ein-/Ausgaben vernünftig zu wirtschaften. Ansonsten gab es auch eine Reihe an kleinen störenden Punkten, wie z. B. unzureichendes Feedback, warum Gebiete nicht bebaut werden, etc. Nun hat Maxis ein AddOn herausgebracht, welches sich detailliert um das Stadtmanagement kümmert. Ohne zu viel vorwegzunehmen, aber dieses AddOn ist sein Geld mehr als wert und Maxis zeigt, daß sie auch nach vielen Sims-AddOns noch AddOns machen können, wo Preis/Leistung stimmt. Wer jedoch noch etwas sparen möchte, dem sei schon mal gesagt, daß Anfang 2004 eine Sim City 4 Deluxe Version (etwa 45€) auf den Markt kommt, welche das Hauptspiel (kostet zur Zeit etwa 45€) und das AddOn Rush Hour (kostet zur Zeit etwa 30€) beinhaltet.

Nach der einfachen Installation stehen einem dann alle neuen Funktionen des AddOns im Hauptspiel zur Verfügung und können auch in bereits gebaute Städte integriert werden. Neben der Spiel-CD liegt dem AddOn auch ein Handbuch bei, wo alle neuen Funktionen erklärt werden. Wer im Spiel feststellt, daß er Texturfehler hat (bunte Kästchen statt einer Textur), der muss SimCity noch mal neu installieren, dann liegt ein Fehler beim Kopiervorgang vor. Anscheinend verfügt das Setup nicht über einen CRC-Check bei der Installation.

Worum geht es in SimCity - Einführung für Neueinsteiger

Für denjenigen, der noch nichts von SimCity (4) gehört hat, hier eine kurze Einführung. Auch im 4. Teil der Serie (und dem AddOn) gilt es als Bürgermeister mit etwas Geld und einem Stück Land eine ansehnliche Stadt aufzubauen. Anfangs reicht ein einfaches billiges und vielleicht nicht so sauberes Kohlekraftwerk, dazu kommen einige bereitgestellte Flächen für die Industrie (u. a. auch Landwirtschaft), etwas Platz für den Handel und natürlich werden Wohngebiete ausgewiesen. Das Straßennetz ist schnell dazu erstellt und Kleinigkeiten werden manuell angepasst. Damit es den ersten Bewohnern nicht so schlecht geht, bekommen sie ein kleines Ärztezentrum, eine Grundschule und auch einige Bushaltestellen spendiert. Schon bald beginnt ein emsiges Treiben. Häuser werden aus dem Boden gestampft, Betonmischer fahren zu den Baustellen und wenig später kommen die ersten Umzugswagen. Im Laufe der nächsten Jahre gilt es die Aus-/Eingaben des Haushalts ins Lot zu bringen (sprich Gewinn zu machen) und die Städte ständig zu erweitern (neue Bebauungsgebiete ausweisen) und durch Anpassung und Neubau des Straßensystem zu verbessern, wobei man auf immer transportstärkere (und auch teurere) Möglichkeiten zurückgreift. Genügte Anfangs noch eine kleine Straße und einige Busse, so fahren später Hoch- und U-Bahnen durch die Stadt, Polizei, Feuerwehr und große Krankenhauser kümmern sich um das Wohl der Sims, Hochschulen müssen gebaut und unterhalten werden und viele andere Aufgaben des alltäglichen Stadtlebens müssen vom Bürgermeister angegangen werden. Durch das hier vorgestellte AddOn werden insbesondere die Möglichkeiten in der Analyse und Handhabung des Verkehrssystem deutlich verbessert und viele neue Möglichkeiten integriert.

Neuerungen beim ersten Start

Schon beim ersten Starten des Spiel sind einige Veränderungen zu bemerken. Neben einem erweiterten Sim City 4 Logo liefert Maxis eine neue alte Region von Maxisland, genaNnt Timbuktu, mit. Allerdings ist hier die Topographie genau gleich mit der von Maxisland, dafür wurden jedoch einige weitere Tutorials integriert. Neben den altbekannten Erste-Schritte-Tutorial und dem Geländebearbeitungs-Tutorial sind drei neue vorhanden. In der Rush Hour Einführung wird der Käufer des AddOns in die vielen neuen Möglichkeiten im Bau von Verkehrsmitteln eingewiesen. Das Geldverdienen-Tutorial zeigt dagegen für Einsteiger noch einmal sehr deutlich, wie man möglichst schnell einen positiven Haushalt erreicht und auf welche Kosten man Anfangs verzichten kann. Abschließend führt ein Großstadt-Tutorial in das Management einer größeren Stadt ein. Damit sollte nun jeder Spieler bestens auf eine eigene Stadt vorbereitet sein. Der Schwerpunkt des AddOn ist, wie der Name schon vermuten läßt, das Verkehrssystem. Nun kann man sich in der Region auch eine Satellitenkarte des Verkehrsnetzes einblenden lassen. So kann der Spieler deutlich besser Verkehrswege planen, die mehrere Regionen verbinden. Von der einfachen Straße über das Schienensystem und Autobahnen bis hin zu Flug- und Fährverbindungen wird alles angezeigt. Eine weitere sehr gute Neuerung im AddOn ist, daß sich der Spieler nun bei der Stadtgründung wieder für einen Schwierigkeitsgrad entscheiden kann und dadurch u. a. auch mehr oder weniger Geld von Anfang an zur Verfügung hat. Im leichten Modus kann man daher auch als Anfänger mit den 500.000 Sim$ eine ganze Weile aushalten und hat genügend Reserven, die auch mal den ein oder andern kleinen Planungsfehler verzeihen.

Was gibt es sonst noch alles?

Es gibt eine ganze Fülle an Neuerungen in Sim City 4 Rush Hour. Eine der wichtigsten Neuerungen (man möchte sie bald nicht mehr missen) ist die erweitere Abfragefunktion für's Verkehrswesen. Ein Klick z. B. auf eine Fabrik und schon wird genau angezeigt, wer von wo aus und mit welchen Verkehrsmitteln hierher gelangt. Dabei wird alles angezeigt vom Fußweg, über Autofahrten, Busse, Einsenbahnen bis hin zu Frachtanlieferungen. Dadurch ist es nun deutlich einfacher zum einen die Hauptpendelwege herauszufinden (Man kann auch zwischen Tag- und Nachpendler wechseln) und außerdem hat man immer den Überblick. Doch nicht nur auf Gebäude kann man klicken und es werden die Wege angezeigt (Geht z. B. auch von einem Wohnhaus oder eine Bushaltestelle, etc.), jetzt kann man auch gezielt Straßenabschnitte anwählen und bekommt Infos über die Wege der Verkehrsteilnehmer, die diesen Abschnitt durchfahren. Schon bald möchte man nicht mehr ohne dieses Feature spielen. Dabei werden nicht nur die Pendelwege innerhalb des aktuellen Gebietes, sondern auch Pendel und Transport über den "Kartenrand" angezeigt. Um dem verstärkten Verkehrsaufkommen in Sim City 4 gerecht zu werden, hat Maxis eine ganze Reihe neuer Straßen und Bahnlinien eingebaut. Es gibt nun Alleen, das sind doppelspurige Schnellstraßen, die jedoch jetzt auch zwei "Kacheln" in der Breite einnehmen, sich jedoch auch schon recht früh im Spiel lohnen. Auch gibt es die Möglichkeit, Einbahnstraßen zuzuweisen und so den Verkehrsfluß besser zu leiten. Dadurch kann auch der Frachtverkehr gezielt auf bestimmte Wege gelenkt werden. Darüber hinaus wurden die Autobahnen deutlich erweitert. Nun ist es möglich, Autobahnen ebenerdig zu bauen, was zwar im Nachhinein etwas komplizierter ist (Da die Autobahn ebenerdig lauter separate Brücken über andere Straßen, etc. braucht). Dazu gibt es auch entsprechende Kreuzzungen und neuerdings T-Stücke bei der Autobahn, wodurch diese an eine andere angrenzen kann. Dabei kann auch der Verkehr von einer ebenerdigen Autobahn auf eine erhöhte umgeleitet werden. Dadurch, daß die Abfahrten nun in neuen Baumöglichkeiten vorliegen und Kreuzzungen, etc. deutlich einfacher in eine bestehende Strecke einzufügen sind, geht der Bau nun sehr viel leichter von der Hand. Aber auch die Überführungen sind wunderbar im AddOn. Mit wenigen Klicks kann man leicht und schnell eine Autobahn über eine Straße führen, eine Straße über eine Autobahn oder eine Allee über eine andere Straße, etc. die Kombinationsmöglichkeiten sind sehr groß. Mit der TAB-Taste kann man dann zwischen verschiedenen Baumöglichkeiten wechseln. Neu ist, daß man beim Brückenbau zwischen einer ganzen Reihe an Brückenmodellen und der Brückenhöhe wechseln kann. Sollte außerdem die Staatskasse leer sein oder aber die Straßen zu voll, so kann man auch Mautstationen errichten, was sich als sehr lukrative Einnahmequelle entpuppt. Doch auch der Schienenverkehr wurde erweitert. Neben der normalen Eisenbahn steht nun auch eine Monorail zur Verfügung. Hierbei handelt es sich um eine erhöhte Eisenbahn. Diese Variante ist zwar teurer in Bau und Unterhaltung, aber dafür läßt sie sich deutlich einfacher nachträglich in die Stadt bauen. Zusätzlich existiert die Möglichkeit, die Monorail mit der Eisenbahn zu verbinden, so daß die Züge die "Ebene" wechseln können und es ein großes Schienensystem gibt. Für die aus Sim City 4 bekannte U-Bahn gibt es etwas Gleiches, was sich Hochbahn nennt. Preiswerter als die U-Bahn, jedoch verschenkt man Land, wenn man sich diese moderne Bahn leistet. Auch hier ist es möglich, Hochbahn und U-Bahn zu verbinden. Wer den Bau von teuren Brücken scheut, der kann nun auch im AddOn Fährhäfen bauen, wobei zwischen Personen und Fahrzeugfähren unterschieden wird. Damit der Sim auch angehalten wird, die öffentlichen Verkehrsmittel zu benutzen, lassen sich nun auch gezielt Parkhäuser bauen, was mitunter die Straßen sehr stark entlasten kann. Auch gibt es einige neue Gebäude mit dem AddOn, wobei es sich dabei um kleine (kleine Polizeistation) und größere Varianten (Große Grundschule, etc.) bekannter Typen handelt.

Es gibt aber noch so viel mehr

Das ist aber längst noch nicht alles, was neu ist. Wieder zurück ist eine bekannte Katastrophe- der Ufo-Angriff. Dazu gibt es eine recht "komische" Katastrophe: Autosaurus-Verwüstung, hierbei zieht eine Art Riesenroboter aus Autoteilen durch die Stadt. Auch ist es nun - wie schon in Sim City 3000 - möglich, Straßen und Gebiete zu beschriften und Schilder aufzustellen. Mit dem Mikrofon-Werkzeug kann man sich auch nun ganz genau mal eben kurz anzeigen lassen, was ein bestimmter Sim in der Stadt auf dem Weg zu Arbeit denkt, etc. Dies wird - ähnlich wie in "Die Sims" - in Sprechblasen angezeigt. Doch auch die "Mein Sims" Möglichkeiten wurden verbessert. Es gibt mehr Möglichkeiten bei der Konfiguration des Sims und diese kann nun auch Besitztümer wie z. B. ein Auto in unterschiedlichen Qualitätsstufen haben. Ein kleines Highlight des Spiels ist der sogenannte "Du fährst-Modus". In diesem Modus bleibt die Zeit stehen und lediglich die Straßen sind "lebendig", der Spieler muß also nicht damit rechnen, daß er am Ende bestimmte wichtige Ereignisse verpaßt hat. Nach und nach bietet sich nun immer wieder die Möglichkeit in den verschiedensten Fahrzeugen von Sim City 4 durch die eigene Stadt zu fahren und kleine Miniaufgaben zu lösen, was sehr an GTA erinnert. Da ist z. B. der Busfahrer Kalle krank geworden und nun liegt es am Spieler, 5 Haltstellen pünktlich anzufahren. Dabei muß auch auf den fließenden Verkehr Rücksicht genommen werden, was sich - auch in andern Aufgaben - als nicht gerade sehr einfach darstellt. Das liegt daran, daß der Verkehr in Sim City 4 nicht durchgehend berechnet wird, sondern immer wieder von Kreuzung zu Kreuzung beispielhaft für das Verkehrsaufkommen dargestellt wird. So passiert es mitunter, daß plötzlich Fahrzeuge vor dem Spieler "aufpoppen" oder aber verschwinden. Doch der Schaden durch eine Kollision hält sich in Grenzen und es macht einfach viel Spaß, mal durch die eigene Stadt zu fahren. Dabei kann der Spieler sich auch zwischen zwei Fahrmodi entscheiden. Per SHIFT-Taste kann jederzeit zwischen einem Automodus und der "freien Steuerung" entschieden werden. Im Automodus bleibt das Fahrzeug stur auf der Fahrbahn und der Spieler muß nur die Geschwindigkeit vorgeben und an der Kreuzung kurz auf die entsprechende Richtungstaste drücken. Im "freien Modus" kann man jedoch auch die Gegenfahrbahn benutzen oder sich vorbeidrängeln. Auch ist es möglich z. B. als Polizist mit Sirene umherzufahren und Verbrecher zu jagen, wobei die andern Verkehrsteilnehmer dann auch dem Gesetz Platz auf der Straße machen. Insgesamt sind etwa 80 kleine Miniaufgaben im Spiel versteckt, die jedes Mal per Zufall berechnet werden. Es ist also keine Fahrt wie die andere. Dabei kann der Spieler die unterschiedlichsten Fahrzeuge steuern, von verschiedenen Autos, Bussen, Polizei- und Krankenwagen über Boote und Schiffe bis hin zu Flugzeugen und Helikoptern. Sehr schön ist es auch, daß viele Aufgaben in zwei Varianten möglich sind. Soll man beispielsweise für den Kollegen als Busfahrer einspringen oder man will den Bus innerhalb einer kurzen Zeit zum bösen "Dr. Vu" bringen, damit dieser eine Bombe in den Bus einbauen kann. Je nach gewählter Aufgabe gibt es unterschiedliche Belohnungen, wodurch sich etwas Geld verdienen läßt oder aber das Ansehen beeinflußt wird.

Durch ein neues Gebäudeset stehen nun 4 Epochen im Spiel zur Auswahl (Chicago, New York, Houston & ein europäischer Baustiel), wobei der Spieler jederzeit zwischen diesen wechseln kann (Die neuen Gebäude werden dann so gebaut) oder aber auch einstellen kann, dass sich der Stiel im Laufe der Zeit ändert und welche Stile benutzt werden sollen.

Kleine Probleme

Trotz alle dieser neuen Features gibt es leider auch einige kleine Macken, die zum einen durch das AddOn eingeführt wurden und zum andern seit dem Hauptspiel nicht verbessert wurden. Zum einen gibt es einen Bug im Spiel, der jedoch zum Glück keine all zu großen Folgen hat. Die Anzeige des "Umweltbalkens" ist fehlerhaft, dieser sinkt immer weiter - egal was der Spieler auch tut - gegen "Null "(komplett Rot = sehr schlecht), doch man bekommt trotzdem keine "Beschwerden", nein, die Sims sind sogar glücklich mit ihrer Umwelt. Hier hilft es leider z.Z. nur sich den Berater in Sachen Umwelt anzuschauen, ob dieser "negative" Berichte hat. Außerdem wurde im Steuersystem noch immer nicht bei Wasserrohren und Wasserpumpe unterschieden. Wenn der Spieler eine Pumpe nur mit 50% Leistung fahren will (Sprich der "Zuschuß" wird auf 50% runtergesetzt), dann werden auch gleichzeitig die Rohinstandhaltungskosten halbiert mit der Folge, dass man im Leitungssystem lauter Risse hat mit der Zeit. Hier kann man jedoch als Abhilfe einfach das überflüssige Wasser an die Nachbargemeine verkaufen und sich einfach Wasser von der Nachbargemeinde kaufen, bis sich eine eigene Wasserpumpe lohnt. Weiterhin ist es mitunter sehr kompliziert, einen Fährhafen zu errichten, da es leider keine automatische Geländeanpassung gibt. Hier hilft nur viel "Ausprobieren" mit dem Heben-/Senken-Tool, bis man einen guten Untergrund selber gemacht hat. Auch sind so manche andere Bauarbeiten recht nervig gelöst, was sich z. B. darin äußert, daß Bahnschienen abgerissen werden, wenn man einen Bahnhof (z. B. für die Hochbahn) baut und man erst wieder manuell ein Verbindungsstück einsetzen muß. Allerdings ist es manchmal aufgrund des Gefälles, nicht mehr möglich, eine Verbindung zu bauen. Da hilft es dann nur den Bahnhof abzureißen und versetzt zu bauen. Ein ähnliches Problem kann es geben, wenn man versucht, Straßen unter oder über Schienen bzw. anderen Straßen zu plazieren. Die Bewertungen der Minimissionen "Du fährst" scheinen sich nicht auf die Bürgermeisterbewertung auszuwirken. Allerdings sind diese Kritikpunkte im Spiel schnell vergessen und fallen zum Glück nicht zu sehr ins Gewicht. Außerdem ist damit zu rechnen, daß Kleinigkeiten wie fehlende Bürgermeisterbewertungen, der "Umweltbug", etc. mit dem nächsten Patch behoben werden.

Grafik & Sound

In Sachen Grafik und Sound hat sich nicht viel geändert, was jedoch auch nicht unbedingt schlecht ist. Maxis hat sich jedoch darum bemüht, das Geschehen auf dem Schirm noch abwechselungsreicher und "lebendiger" wirken zu lassen und das zahlt sich wirklich aus. Die Straßen wirken deutlich realistischer und eine ganze Reihe neuer Fahrzeuge erfreut das Auge. So sind nun beispielsweise sehr viel Baufahrzeuge (Betonmischer) auf den Straßen, wenn Gebäude errichtet werden. Allerdings hat diese sehr gute Grafik auch ihren Preis, der Spieler sollte schon mindestens 2 GHz und 512 MB RAM im Rechner haben. Doch damit können schon einige Einwohner in der Stadt sein. Wurden dann auch erstmal alle wichtigen Texturen und Objekte in den Speicher geladen, so läuft Sim City 4 eine kleine Ecke besser und die Hardwareanforderungen sind damit im Vergleich zum Hauptspiel leicht zurückgegangen. Doch noch immer ist für Fans Sim City 4 ein Grund, neue Hardware zu kaufen. Die Sims werden es einen danken.

Meinung

Ich bin begeistert. Selten habe ich an einem AddOn so viel Spaß gehabt und noch nie habe ich Sim City 4 mit so viel Begeisterung gespielt. Das AddOn bietet mir sehr viel, was ich schon immer gerne haben wollte. Mehr Möglichkeiten beim Straßenbau (Alleen, Einbahnstraßen und deutlich mehr Möglichkeiten bei den Autobahnen) Aber auch der Schienenverkehr bietet nun deutlich mehr. Am wichtigsten ist meiner Meinung nach jedoch die neue Abfragefunktion für die Straßenausnutzung bzw. "wer von wo nach wo" fährt. Dieses Feature möchte ich gar nicht mehr missen. Damit wird die Planung der Verkehrswege deutlich einfacher. Viele andere Goodies wie z. B. mehr Details, Mautstationen und eine leichtere Handhabung bei Baufunktionen sind ein Segen. Nicht ganz ein Segen sind dagegen die kleineren Mankos, wie z. B. die sehr umständliche Landanpassung für Fährhäfen oder aber der Bug mit der "Umweltanzeige". Auch vermisse ich für so manches Bauvorhaben einen Autoanpaßassistenten. Oftmals wird es recht mühselig, ein bestehendes Straßensystem zu ändern (z. B. eine Straße unter einer Bahnlinie zu verlegen). Sehr gut funktioniert nun auch der Nachbarschaftshandel und läuft deutlich "bugfreier" als noch im Hauptspiel. Warum Maxis jedoch in Bezug auf neue Regionen und eventuell das ein oder andere Szenario so knauserig war, kann ich nicht verstehen. Doch mit einem neuen Gebäudestiel und dem "Du fährst-Modus" sind zwei weitere kleine Goodies dabei, die das Spiel nur noch schöner machen. Auch wenn der "Du fährst-Modus" kleine Unstimmigkeiten hat, so motiviert es doch einfach mal kurz, als Busfahrer durch die eigene Stadt zu fahren oder aber Verbrecher zu jagen. Sehr schön, dass dabei die unterschiedlichsten Missionstypen zur Auswahl stehen, moralische Entscheidungen gefordert werden und es in manchen Fällen auch Geld gibt. Dadurch, dass Maxis nun auch umfangreichere Tutorials und einen variablen Schwierigkeitsgrad eingebaut hat, können auch Anfänger bedenkenlos zugreifen. Das AddOn ist die geforderten 30€ allemal wert und die kleinen Schwächen hat man beim Spielen sehr schnell vergessen, wenn man erstmal wieder für Stunden mit Bauen, Planen und Zuschauen verbringt. Solche AddOns lobe ich mir.


Geschrieben am 10.11.2003, Testkonfiguration: AMD2700+, 1GB, Geforce 4, SB Live 5.1
 



179 Leser bewerteten diesen Artikel im Durchschnitt als: Sehr gut (4.6 von 5 Punkten)
Ihre Bewertung dieses Artikels:
Bitte hier nur auf den Artikel selbst eingehen (nicht auf das Thema oder ggf. die Autorenwertung). Anmerkungen zu Thema/Artikel oder eine Ansprache des Autors sind im Besprechungs-Board unseres Forums möglich.

Druckversion | Seitenanfang © Copyright bei nali_warcow, Nutzungsrechte bei yiya.de / walkthru.de