yiya.de / reviews
Walkthrus..
Interviews
Specials
Reviews von A-Z
A B C D E F G H I
J K L M N O P Q R
S T U V W X Y Z #

S.T.A.L.K.E.R.
S.T.A.L.K.E.R. Cl. Sky
S.W.I.N.E.
SWAT 4
SWAT 4 St. Syndicate
SWAT: G.S.T.
Sacred
Sacred 2: Fallen Angel
Sacred: Underworld
Salammbo
Sam & Max Season 1
Scaler
Scarface
Schizm 2
Schleichfahrt
Scorpion: Disfigured
Scrapland
Scratches
Secret of Da Vinci, The
Secret of Monkey Island
Sentinel
Serious Sam 2
Serious Sam Gold
Shade: Zorn der Engel
Shadow Complex
Shadow Vault
Shadow o. t. Colossus
Shadow of Memories
Shadowgrounds
Shadowman
Shadowman 2
Sheep Dog n Wolf
Shellshock NAM 67
Sherlock Holmes GdM
Sherlock Holmes: GdsO
Sherlock Holmes: SdE
Siedler 2
Siedler 2: N.Generation
Siedler, Die
Silent Hill 2 - Direc. Cut
Silent Storm
Silent Storm: Sentinels
Silverfall - Gold Edition
SimCity4: Rush Hour
Simon 3D
Simon the Sorcerer 4
Simpsons: Hit & Run
Sims 2
Sims 2: Nightlife
Sims 2:Wilde Campus J.
Sims Deluxe
Sims: Tierisch gut drauf
Sims: Urlaub total
Sinking Island
Sitting Ducks
Sniper
Sniper Elite
Soldiers of Anarchy
Sonic Generations
Soul Reaver
Soul Reaver 2
Space Rangers 2
Space Siege
SpellForce
SpellForce 2
SpellForce: BoW
Sphinx u.d.verfl.Mumie
Splinter Cell
Splinter Cell 2
Splinter Cell: Chaos Th.
Split/Second: Velocity
Spore
Spy Hunter
Spyro A New Beginning
Spyro: A Heros Tail
Stalin Subway, The
Star Wars Battlefront
Star Wars: Emp. at War
Star Wars: Force Unl.
Star Wars: Force Unl.2
Star Wars: Rep. Cmd.
Star Wolves
Starship Troopers
Starsky & Hutch
Stealth Combat
Steel Walker
Still Life
Stolen
Stronghold 2
Stronghold Legends
Stubbs the Zombie
Suffering, The
Suffering:Ties that Bind
Summoner
Summoner 2
Swords and Soldiers
Syberia
Syberia 2
System Shock
Shadowman


Info
Autor 1
 2
 1
 3
Gesamt (155 votes) 2+
 2
 1.7
 2.2
Team (2 votes, siehe hier)2+
Name:Shadowman
Genre: 3rd Person Action Adventure
Produkt: Vollversion
Release: 1999/08
Publisher: Acclaim
Hardware: 200MMX-Mhz, 32MB RAM, 3D-Karte, HD 350 MB, Sound: DX zertifizierte Soundkarte
System: Win 95/98/ME, DX6
Steuerung: Maus/ Tastatur/ Joystick/ Gamepad
Sprache: Deutsch
zensiert: ja
Serie: ja
Patch: 1.1
Bemerkung: auch für PS, N64 erhältlich
USK: 16
Shadowman (review von yak)

Vorab muss ich sagen, dass dieser Test etwas befangen klingen mag, aber zu recht wie ich finde, denn es handelt sich hierbei um eine richtige Perle der Spielindustrie und um eines meiner Lieblingsspiele.

Das Szenario ist sehr düster und daher sicher nicht jedermanns/fraus Geschmack. Acclaim schickt den Helden des Spieles, besser gesagt Antihelden Mike LeRoi auf den Weg, die Welt zu retten. Eigentlich ist er tot und eigentlich auch nicht. Er ist der SHADOWMAN, eine Art Hüter, der die Welt vor der Übernahme durch dunkle Seelen bewachen muss. Die Voodoopriesterin Nettie hat Mike dafür eine Schattenmaske ins Gebein gepflanzt, womit ihm nun möglich ist, zwischen Real- und Geisterwelt zu wechseln. Ein Bösewicht namens Legion will den Untergang der Welt herbeiführen und hat 5 Erzverbrecher dafür auserwählt, ihm zu folgen und den Plan umzusetzen (u. a. Jack the Ripper).

Legion schuf eine Maschine an einem Ort namens Asyl mit deren Hilfe er die reale Welt in eine allgegenwärtige Schattenwelt verwandeln will. Um die Maschine jedoch anzutreiben, benötigt er noch 120 Seelen und hier kommt der Held ins Spiel, der dies zu verhindern sucht und die Seelen vor Legion erreichen will. Diese Seelen stärken Mikes Schattenkraft und geben ihm im Spielverlauf Zutritt zu anderen Regionen und neue Kräfte, die er durch Schattentätowierungen während des Spieles erhält. Die Spielfigur erhält im Spielablauf immer mehr Möglichkeiten und kann so z. B. nach einem Täto-Upgrade Feuer berühren und später sogar durch Lava schwimmen, was anfangs den sofortigen "Tod" zur Folge hätte.

Sterben (noch mal?) kann man jedoch in dem Spiel nicht, sondern wird zum Levelanfang der jeweiligen Schattenwelt re-inkarniert. Man beginnt in der Realwelt und holt sich bei Nettie in der Kirche seine erste Aufgabe. Dort erhält man einen Teddy (von Mikes verstorbenem Bruder) der es Mike ermöglicht, zu den unterschiedlichsten Orten zu Reisen. Man spielt teilweise in der Realwelt und muss nach bestandener Mission in die Schattenwelt wechseln, wobei jede Welt ihre spezifischen Waffen enthält, konventionelle Waffen in der Realwelt (wozu u. a. U-Bahnstationen und Gefängnisse gehören) oder Schattenwaffen (Szenerien wie der Bluttempel, das Asyl und die Käfigpfade hören sich doch vielversprechend an).

Das Spiel muss nicht linear gespielt werden, man kann Levelteile unterschiedlich beginnen und auch vervollständigen. Durch die Schattenkraft, die Mike hat, wird jedoch der Spielweg etwas eingegrenzt, um ein Verlaufen auszuschliessen, was aber trotzdem vorkommen kann :) . Mit dem jeweiligen Schattenlevel kann Mike bestimmte Schattentore öffnen und so weiter ins Spielgeschehen eindringen. Mike findet zudem auch Voodoogegenstände, die ihn bestimmte Tätigkeiten ausführen lassen. So kann er z. B. ein Flambeau benutzen, um lederbespannte Türen/Secrets zu öffnen oder Armbänder, die ihm erlauben, Blutwasserfälle (in der deutsche Version leider grün) zu erklimmen.

Das Spiel ist vom Konzept am ehesten mit Zelda 64 zu vergleichen, nur, dass die Story etwas "erwachsener" angelegt ist.

Zur Technik: Die Vista-Engine ist auch nach heutigem Stand der Technik hervorragend. Selten konnte man "so tief" sehen und das was man am Horizont sieht, sind keine Bitmaps, sondern echte Graphik. (Achtet direkt am Anfang mal auf die Kirche im Hintergrund, es ist die Kirche, in der ihr Nettie das erste mal trefft.)

Farbenfroh in hohen Auflösung mit 32 Bit Farbtiefe bringt sie das Spielgeschehen atmosphärisch rüber und so wirken die düsteren Orte gruselig und angsteinflössend, was auch durch den guten Sound und die Musik unterstützt wird. Die Cutszenen sind mittels der Spielengine eindrucksvoll realisiert und die deutsche Synchronisation ist durchweg mit hervorragenden Schauspielern besetzt (u. a. die dt. Stimmen von Whoopie Goldberg und Jack Nicholson).

Die Steuerung ist ohne Probleme, die Figur reagiert perfekt (besser als Lara), gepaart mit einer guten 3rd Person Kameraperspektive/führung - was will man mehr. An dem Spiel gibt es wenig zu meckern, einzig die Option, in die Egoshootersicht wechseln zu können und sich nicht fortbewegen zu können scheint mir etwas unklug gewählt, machte aber in Spielverkauf keine Probleme (ausser beim Endgegner Legion wäre es mir gelegen gekommen).

Dass die Programmierer Spass bei der Sache hatten, kann man dem ganzen Spiel anmerken, es wirkt wie aus einem Guss und wer in der Lage ist, Secrets zu finden, wird einige abgedrehte Optionen bekommen (der Held mit riesigem Cowboyhut, das Einschalten einer Discokugel). Wer zudem alle 120 Seelen findet, wird noch mit einem Special belohnt und hat dann Zugriff auf eine Art "Making of Shadowman".

Ich kann hier nur eine Höchstwertung abgeben, wobei ich aber doch sagen muss, dass man sich erst etwas in das Spiel "einspielen" muss, um das "Gesamtkunstwerk" lieben zu lernen. Leider schien das Spiel nicht so erfolgreich zu sein, wie es es verdient hätte. Es war sehr schnell im Gamekompilationen erhältlich. Auch ein Grund kann die starke Konkurrenz vergleichbarer Programme gewesen sein, die fast alle zum selben Zeitpunkt veröffentlicht wurden (Tomb Raider 4, Indiana Jones und der Turm von Babel, Drakan, Soul Reaver).

Für mich ist Shadowman der Sieger, gefolgt von Soul Reaver. Wer das Spiel noch nicht hat, soll es sich unbedingt zulegen. Es wird mittlerweile leider schon "verramscht". Ich hoffe nur, dass die Fortsetzung doch erscheint , denn ursprünglich ist es von den Programmierern als Trilogie geplant gewesen.

Eine Fortsetzung namens "Shadowman 2nd Coming" ist bisher nur für die Playstation 2 veröffentlicht worden.

Anmerkung: Dies ist eine überarbeitete Version meines Reviews, der bereits auf der Seite GUN veröffentlicht wurde.



Geschrieben am 03.09.2000, Testkonfiguration: PIII-650, Geforce-2, 256MB Ram, SB Live
 



159 Leser bewerteten diesen Artikel im Durchschnitt als: Sehr gut (4.6 von 5 Punkten)
Ihre Bewertung dieses Artikels:
Bitte hier nur auf den Artikel selbst eingehen (nicht auf das Thema oder ggf. die Autorenwertung). Anmerkungen zu Thema/Artikel oder eine Ansprache des Autors sind im Besprechungs-Board unseres Forums möglich.

Druckversion | Seitenanfang © Copyright bei yak, Nutzungsrechte bei yiya.de / walkthru.de