yiya.de / reviews
Walkthrus..
Interviews
Specials
Reviews von A-Z
A B C D E F G H I
J K L M N O P Q R
S T U V W X Y Z #

Bad Day L.A.
Baldurs Gate
Baldurs Gate 2
Baldurs Gate 2: TdB
Baldurs Gate: DA
Baldurs Gate: DA 2
Baldurs Gate: LdS
Ballance
Baphomets Fluch
Baphomets Fluch 4
Bards Tale, The
Batman Vengeance
Batman: Arkham Asylum
Battle Mages
Battle Mages: SoD
Battlefield 2
Battlefield 2: M. Comb.
Battlefield Vietnam
Battlestar Galactica
Beam Breakers
Besieger
Bet on Soldier
Beyond Divinity
Beyond Good & Evil
Bionic Commando
Bioshock
Bioshock 2
Black
Black & White 2
Black Buccaneer
Black Mirror
BlackSite
Blair Witch Vol.2
Blood Omen 2
Blue Dragon
Boiling Point
Bone Gold
Book of Unwritten Tales
Botanicula
Breath of Fire 4
Breath of Fire 5
Brigade E5
Brute Force
Brütal Legend
Buffy - Chaos Bleeds
Bugs B. auf Zeitreise
Böse Nachbarn 2
Baldurs Gate 2: TdB


Info
Autor 1
 2.5
 2.5
 2.5
Gesamt (484 votes) 1+
 2.2
 2.2
 2.6
Team (2 votes, siehe hier)2
Name:Baldurs Gate 2: Thron des Bhaal
Genre: Rollenspiel
Produkt: Add-On
Release: 2001/07
Publisher: Interplay
Entwickler: BioWare
Offiz. Sites: Game
Hardware: 233Mhz, 32MB RAM, keine 3D-Karte nötig/ jedoch unterstützt, HD 1200 MB, Sound: DX zertifizierte Soundkarte
System: Win 95/98/ME, DX7
Steuerung: Maus/ Tastatur
Multiplay: Lan/ Internet
Sprache: Deutsch
zensiert: ja
Serie: ja
Patch: 26498
USK: 12
Baldurs Gate 2: Thron des Bhaal (review von mountainking)

Als Gotteskind hat man es auch nicht leicht.

So ungefähr könnte zumindest die Schlussfolgerung nach vielen Dank der bisher erschienen Spiele aus der Baldur's Gate-Reihe (Teil 1&2 plus eines Expansion Packs für Teil 1) durchspielten Nächten lauten. Da ist es nicht verwunderlich, wenn man sich manchmal insgeheim danach sehnt, in Ruhe am Kamin zu sitzen, dabei die an der Wand aufgehängten Vampirherzen und Orkschädel zu betrachten, hin und wieder der Gefährtin ins süße spitze Ohr zu pusten und zu beobachten, wie eine Schar kleiner Halbelfen aus eigener Herstellung die heldeigene Einraumwohnung in Schutt und Asche legt.

Aber viel Zeit lassen uns die Damen und Herren von Bioware/Black Isle nicht für spießbürgerliche Reminiszenzen. Schließlich ist Herkunft auch Verpflichtung und im Falle des Erzeugers des Helden dieser Rollenspielreihe muss man wohl sogar von einem Rabenvater sprechen, denn der gute (naja, eher der böse) Gott Bhaal hat mehr Kinder als unser alter August der Starke, in allen ist seine Essenz aktiv und richtet selten etwas Gutes an. Seit der ersten Stunde der Spiele steht man vor immer neuen Herausforderungen, die das eigene Schicksal betreffen, das man zunächst aber erstmal erkennen muss und welches immer komplizierter zu werden scheint.

Ursprünglich sollte die ganze Story eine Trilogie werden, nun wird sie bereits mit dem Mission Pack "Thron des Bhaal" abgeschlossen. Ich muss sagen, dass ich das doch sehr schade finde, nicht, weil das Addon schlecht wäre, aber weil ich mich mehr über ein ähnlich wie BG2 dimensioniertes Spiel gefreut hätte, mit Tausenden kleiner Nebenquests und neuer Gebiete. Der Schwerpunkt des Addons liegt aber in erster Linie auf der linearen Weiterführung der mit dem Tod von Jon Irenicus in BG2 beendeten Story, von der ich natürlich nicht zuviel verraten will. Nachdem man (mal wieder) eine nette Dame, die nebenbei ebenfalls ein Bhaalssprössling ist, trifft, die einen töten will und sich zur Wehr setzt, landet man im sogenannten Einsprengsel. Dieser Ort liegt in einer anderen Ebene und ersetzt im Prinzip zunächst die in BG2 gewonnene Heimstatt (z. B. die Nalia-Festung oder die Sphäre usw., abhängig vom jeweiligen Hauptcharakter). Denn leider ist es so, dass es hier, im Gegensatz zum Addon des ersten Teils, nicht mehr möglich ist, die Gebiete von BG2 zu betreten. Wenn man sich also dazu entschließt, seine Party zu importieren, kann man nur noch die neuen Areale spielen. Eine Ausnahme bildet die Wachende Festung, ein riesiges Verlies mit fünf Ebenen, das wohl die fehlenden Nebenquests ersetzen soll und unabhängig von der Story des Spieles allein zum Experiencesammeln da ist. Diese Festung kann auch von BG2 her betreten werden, wenn man sich entschließt, erst noch etwas im Hauptspiel zu leveln.

Im Verlauf des Spiels wird man an wichtigen Punkten ins Einsprengsel zurückgebracht, wenn wieder eine weitere Enthüllung des eigenen Schicksals und eine neue Herausforderung anstehen. Ausserdem kann man aber auch selbst jederzeit dorthin zurückreisen, etwa um zu rasten oder aber um bei dem kleinen Teufelchen Cespenar seine gefundenen Gegenstände kombinieren und verbessern zu lassen, was sich meistens lohnt, vor allem, wenn man einen Paladin dabei hat, für die es anscheinend die besten Waffen gibt.

Im Einsprengsel trifft man auch gleich auf Sarevok, einen alten Bekannten, der uns um einen kleinen Gefallen bittet und den man danach auch in seine Party aufnehmen kann, falls man noch einen guten Kämpfer sucht. Wie schon erwähnt, kann man seine Party aus dem Hauptspiel komplett importieren und mit ihr weiterspielen. Das Einsprengsel eröffnet aber auch noch die Möglichkeit, jeden Charakter aus BG2 quasi herbeizuzaubern, der, damit es nicht unausgewogen wird, automatisch mit Erfahrungspunkten und magischer Ausrüstung versehen wird. Man kann natürlich entsprechend auch einen neuen Hauptcharakter erstellen und eine komplett neue Party zusammenstellen, man muss BG2 demnach nicht durchgespielt haben, um das Addon zu beginnen. Es gibt daher auch die Möglichkeit, einen völlig neuen Charaktertyp zu nutzen, den Hasardeur, ein Magier, der sich auf die unbändige Magie spezialisiert hat. Die Auswirkungen dieser Magie sind unter Umständen unvorhersehbar, z. B. wird bei jedem Zauber neu bestimmt, auf welcher Stufe er wirkt, möglich sind jeweils bis zu 5 Stufen über oder unter dem aktuellen Level des Zaubernden. Auch die Effekte der Zauber können manchmal (5% Chance) vollkommen unbeabsichtigt sein, man kann sich oder andere beispielsweise in Eichhörnchen verwandeln oder eine preiswerte Geschlechtsumwandlung vornehmen. Für Anfänger ist der Charakter vielleicht nicht unbedingt zu empfehlen, aber lustig wird es allemal mit ihm, da er auch einige völlig eigene Sprüche beherrscht. Neben Gegenständen und Waffen gibt es noch weitere Neuerungen, so können alle Charaktere neue Spezialfähigkeiten erlernen, die man bei Levelaufstieg auswählen kann. Für Krieger sind da vor allem die Wirbelwindangriffe Zähigkeit (erhöht Resistenz gegen physische Angriffe) und Magie widerstehen (erhöht entsprechend die Magieresistenz) interessant. Die Zauberer können sogenannte Auftragszauber erlernen, Komet und Drachenodem sind hier wegen ihrer großen Schadenswirkung zu nennen, oder auch das Herbeirufen von Planetaren, die ich immer sehr hilfreich fand, weil sie einige gute Zaubersprüche (u. a. Genesung und Tote erwecken) besitzen und die Party auch während des Kampfes heilen. Andererseits findet man so viele Heiltränke, dass Heilungszauber im Kampf meines Erachtens nicht sehr sinnvoll sind, weil sie zu lange dauern, die Zeit sollte der Kleriker oder Priester lieber für einen anderen Zauber nutzen.

Natürlich wird nicht nur die eigene Party immer stärker, auch die Monster haben einiges dazugelernt. Im Laufe des Spiels kommt man einer Verschwörung mehrerer Bhaalskinder auf die Spur, die man der Reihe nach "besuchen" muss. "Vertraue niemandem!" ist ein gutes Motto für das Spiel, fast jeder versucht, uns hereinzulegen oder für seine Zwecke zu benutzen. Aber man sieht sich (vorausgesetzt, man überlebt) ja zum Glück meistens zweimal. Als kleines Cleverle war mir schon von Anfang an etwas oder jemand ziemlich suspekt und ich sollte recht behalten... aber das verrate ich jetzt nicht :).

Wie man die einzelnen Kämpfe besteht, hängt natürlich immer von den persönlichen Vorlieben und natürlich der gewählten Partyzusammenstellung ab. Ich habe den größten Teil von BG2 und das komplette Addon mit folgender Party bestritten:

MountainKing (Mönch), Korgan (Berserker), Minsk (Waldläufer), Jaheira (Druidin/Kämpferin), Nalia (Magierin(Diebin), Imoen (Magierin/Diebin)

Natürlich hält immer jeder seine Party für die beste und die Diskussionen, wer der beste oder sinnvollste Charakter der einzelnen Klassen ist, wird ständig geführt, ist aber letztlich nicht so wichtig und unsinnig. Ich habe eine Party gewählt, die besonders physischen Schaden macht, die ersten drei sind immer Frontkämpfer, die Damen habe ich alle mit Fernkampfwaffen ausgerüstet, wobei Jaheira mit dem Stecken der Wälder auch recht gut im Nahkampf einsetzbar ist, sie hat bei mir, je nach Lage, die Magier vor spawnenden Gegnern beschützt oder auch vorn mit zugeschlagen. Die Magier haben meistens nur ein paar Planetare beschworen und Resistenzen gesenkt. Wenn sie mit guten Fernkampfwaffen (+4 Schleuder für Nalia und +4 Feuerarmbrust für Imoen) ausgerüstet sind, darf man den physischen Schaden, den sie anrichten, auch gar nicht unterschätzen.

Ich bin auf jeden Fall fast problemlos durch das Addon gekommen, fand es eigentlich leichter als die Kämpfe in BG2 (jeweils im Normalmodus). Einzig Imoen ist mir hin und wieder mal abgenibbelt und bei einem Halbleichnam und einem Drachen musste ich mehr als einen Versuch machen. Man soll bis zu Level 40 erreichen können, das dürfte aber eher eine Ausnahme sein, mein Hauptcharakter hat es bis Level 31 geschafft und ich habe eigentlich fast alle Quests sowohl in BG2 als auch im Addon erledigt (inklusive der Wachenden Festung).

Für alle Liebhaber der virtuellen Beziehungen sei erwähnt, dass sich die einmal begonnenen Romanzen aus BG2 fortsetzen lassen und auch auf das Ende Einfluss haben (können).

Die Steuerung ist nach wie vor sehr effektiv und einfach, man bewegt seine Gruppe per Mausklick an die gewünschte Stelle und kann auch im Kampf jederzeit pausieren, seine Leute anders ausrüsten oder Zauber auswählen. Eine Übersichtskarte gibt es natürlich auch, wie auch ein Tagebuch mit wichtigen Hinweisen, wobei es hier nicht mehr ganz so bedeutend ist wie in BG2, wo man ja vor lauter Quests gar nicht mehr wusste, welche schon erledigt waren.

Leider komme ich auch bei diesem Spiel nicht um das leidige Thema Bugs herum. Thron des Bhaal hatte anfangs ein Problem mit dem Kopierschutz, ich konnte es, wie viele andere, nicht starten, der aktuelle Beta-Patch bereinigt dieses Problem aber. Ausserdem musste ich das Spiel insgesamt dreimal installieren, weil es mir mehrmals an bestimmten Stellen beim Laden eine neuen Gebietes abstürzte, was sich nur durch eine erneute Installation umgehen ließ. Innerhalb des Spieles selbst sind mir sonst aber keine Bugs mehr begegnet.

Das Design der Level ist auch in jeder Hinsicht dem Hauptspiel mindestens ebenbürtig, auch die neuen Zauber und Monster sind nett anzuschauen. Besonders cool ist die Maschine des verrückten Lum in der Wachenden Festung (eine eher freie Übersetzung des originalen "Watcher's Keep", wie ich meine), die eine ganze Menge Hebel und Knöpfe besitzt, welche in einer bestimmten Reihenfolge benutzt, sehr positive (+1 auf Intelligenz, Geschicklichkeit, Stärke u.ä) oder auch negative Effekte haben kann. Neben dem Befolgen der überall herumliegenden Anleitungen kann sich Herumspielen also lohnen, aber vorher speichern nicht vergessen.

Ein weiterer Pluspunkt ist die tolle Musik von Baldur's Gate, von elegisch bis kämpferisch wird die Szenerie immer passend untermalt, vor allem die Melodie des Abspanns hat es mir angetan. Auch die deutsche Übersetzung und Synchronisation ist sehr gut gelungen, wie ich finde, leider immer noch keine Selbstverständlichkeit. Dank der Vollinstallation des Spieles lief es auf meinem System auch ruckelfrei. Auf der Game-Engine basierende Zwischensequenzen waren nicht spektakulär, aber storydienlich eingesetzt, die jeweilige Endsequenz kann man selbst bestimmen, je nachdem, welche Entscheidung man für seine Zukunft trifft.

Das einzige, was ich dem Addon zu BG2 mit einer kleinen Träne unerfüllter Sehnsüchte im Auge vorzuwerfen habe ist, dass es eben nur ein Addon und kein komplettes Baldur's Gate 3 ist. Aber das kann die Beurteilung nicht beeinflussen, denn seine Rolle als Zusatz-CD füllt "Thron des Bhaal" hervorragend aus. Baldur's Gate wird derart gut fortgesetzt, dass man sich nach wenigen Minuten wieder in der Atmosphäre der Story befindet, es gibt genügend Neuerungen und Verbesserungen, die es auch für Veteranen des Spieles interessant machen, ohne etwas Vertrautes zu zerstören. Die Geschichte des besonderen Bhaalskindes wird schlüssig und spannend an ein Ende geführt, an dem man eigentlich zum ersten Mal wirklich frei sein kommendes Schicksal selbst bestimmen darf. So und nicht anders sollte ein perfektes Addon aussehen.

Anmerkung: Dies ist eine überarbeitete Version meines bereits auf der Seite GUN veröffentlichten Reviews.


Geschrieben am 01.08.2001, Testkonfiguration: keine Angabe
 



144 Leser bewerteten diesen Artikel im Durchschnitt als: Sehr gut (4.8 von 5 Punkten)
Ihre Bewertung dieses Artikels:
Bitte hier nur auf den Artikel selbst eingehen (nicht auf das Thema oder ggf. die Autorenwertung). Anmerkungen zu Thema/Artikel oder eine Ansprache des Autors sind im Besprechungs-Board unseres Forums möglich.

Druckversion | Seitenanfang © Copyright bei mountainking, Nutzungsrechte bei yiya.de / walkthru.de